Für Affiliate Marketing sprechen zahlreiche Gründe. Ich zeige dir hier die 10 Gründe um heute noch zu starten.

1. Geringe Startkosten von Affiliate Marketing

Du kannst mit Affiliate Marketing ohne großartige Kosten und Startkapital sofort loslegen und dein erstes Geld verdienen.

2. Keine Produktionskosten und Lagerhaltung

Es ist  kein eigenes Produkt und nötig und du musst auch keine Produkte ausliefern. All dies wird für Dich gemacht. Ein Lager ist nicht notwendig.

3. Freie Zeiteinteilung

Du arbeitest wann und wie du willst. Es gibt ja keine Öffnungs- oder Bürozeiten und niemand, der dich rumkommandiert.

4. Fachkenntnisse nicht zwingend erforderlich

Du brauchst keine speziellen Vorkenntnisse. Jeder kann gutes Geld als Affiliate verdienen, egal welchen Beruf Du erlernt hast.

5. Riesige Auswahl an Produkten

Die Auswahl an Produkten ist im Affiliate Marketing wahnsinnig groß. Immer mehr Firmen strömen ins Internet und der Online-Handel boomt, wie nie zuvor.

6. Keinen Kundensupport

Du musst dich nicht um den Kundenservice kümmern, keine Rechnungen schreiben, Stornierungen entgegennehmen und auf Fragen von Kunden antworten. 

7. Ortsunabhängiges Arbeiten

Du kannst von über all auf der Welt arbeiten. Wo Du willst wann Du willst. Ich empfehle dir nur einen Laptop* und einen guten Internetvertrag und schon kann es losgehen.

8. Keinerlei Verpflichtungen

Im Affiliate Marketing gibt es keine Verpflichtungen, keine feste Arbeitszeit, kein Mindestumsatz, keine Veranstaltungen, keine Besprechungen. Du bist dein eigener Chef ein freier Unternehmer. Ist das nicht ein Traum?

9. Passives Einkommen

Als Affiliate kannst du einfach 24 Stunden am Tag Geld verdienen – auch wenn Du gerade im Urlaub am Strand liegtst, du schlafst oder mit dem Hund spazieren gehst. Das Internet hat zu Glück keine festen Öffnungszeiten.

10.  Skalierbart und expandierbar

Mit dem richtigen System und etwas Erfahrung kannst Du als Affiliate über die Grenzen hinweg arbeiten. Du kannst Produkte auf der ganzen Welt in jeder Sprache empfehlen und wirklich gutes Geld verdienen.

Jeder kann mit Affiliate Marketing auf einfache Art und Weise Geld verdienen. Der Markt ist extrem stark am Wachsen und mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Wirtschaft. Der Online-Handel ist in Deutschland längst angekommen und immer mehr Menschen kaufen Produkte im Internet. Es ist ein Teil unseres Alltags geworden.

Wenn dir noch ein paar Gründe für Affiliate Marketing einfallen, dann lass es mich doch in den Kommentaren wissen.

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen.

 Bis Bald 

 Nicole

Die 6 größten Fehler im Affiliate Marketing

Im Affiliate Marketing kann man doch so einige Fehler machen. Hier zeige ich die 6 größten Fehler im Affiliate Marketing

1. Website mit unzähligen Angeboten vollstopfen

Natürlich kann man Produkte und Programme auch ohne eigene Website bewerben, allerdings kommt man, wenn man wirklich viel verdienen will, nicht um eine eigene Website herum. Ein Fehler, der oft gemacht wird, ist die eigene Website mit Banner und Werbung vollzustopfen. Der Besucher kennt sich meist nicht mehr aus und verlässt die Seite, OHNE auch nur auf einem Banner geklickt zu haben. Das Hauptaugenmerk muss auf Inhalt und Text liegen, mit dezenter Werbung. Schreibe ein paar Sätze über das Produkt, was es ist, was es macht und weshalb es so gut ist. Schreibe, weshalb der Besucher unbedingt auf den Link bzw. das Banner klicken und sich die beworbene Seite ansehen MUSS! Das steigert meiner Meinung nach die Erfolgsrate enorm.

2. Zu stark umkämpfte Märkte zu gehen

Natürlich klingt es verlockend, wenn man für den Abschluss einer Versicherung oder für den Verkauf eines Produktes im Fitness-Bereich oder vielleicht für die Bewerbung eines Kunden für eine Singlebörse eine extrem hohe Provision erhält. Was man allerdings für Arbeit hineinstecken muss, bis man diese Provision erhält, bedenkt man dabei oft nicht. Leider ist die Konkurrenz so groß, dass Du oft überhaupt keine Provision erhalten wirst. Versuche Dich auf Nischen und nicht auf Hauptthemen zu konzentrieren und das Geld wird kommen.

3. Ein Produkt oder Service bewerben, den man selbst nicht kennt

Ok es ist vielleicht nicht unbedingt ein gravierender Fehler, den man unbedingt vermeiden sollte, allerdings kann man seine Provisionen immens steigern, falls man dies tut. Um eine Person erfolgreich davon zu überzeugen, sich irgendwo anzumelden oder etwas zu kaufen, muss Du einfach eine persönliche Erfahrung damit haben. Nur so kannst Du Deine persönliche Erfahrung mitteilen, was immense Auswirkung haben kann! So kannst du ganz genau beschreiben, wo die Vor- und Nachteile liegen und Deine Empfehlung aussprechen. Du kannst dabei, wie ein Freund wirken, der etwas empfiehlt, ohne aufdringlich zu sein oder den Anschein zu erwecken nur auf die Provision aus zu sein.

Außerdem kannst du auch nur so sicherstellen, dass das Produkt auch gut ist, was Du empfiehlst. Falls Du längerfristig online erfolgreich sein möchtest und nicht nur eine einmalige Provision abkassieren willst, dann rate ich dringend dazu nur gute Dinge empfehlen! Es spricht sich schnell herum, falls Du etwas Schlechtes empfiehlst und deiner Seite glaubt keiner mehr.

4. Zu viele Affiliate-Programme

Fehler Nummer 4 ist sich bei zu vielen Affiliate-Programmen anzumelden und alle bewerben zu wollen. Der Glaube je mehr Programme desto mehr Provisionen ist falsch! Die Zeit jedes Menschen ist limitiert. Du kannst dich auf kein Programm wirklich gut fokussieren und wirst vermutlich am Ende noch weniger verdienen. Am besten du findest ein paar gute Programme und dann in die Bewerbung dieser Deine Zeit zu investieren. Am Ende kommt dabei mehr heraus!

5. Programm-Hopping

Kennst Du das auch? So ging es mir zumindest früher. Das ist wohl überall im Leben so. Man meldet sich irgendwo an, probieren es kurz einmal aus, es funktioniert nicht und man springt zum Nächsten. Das gilt auch beim Affiliate-Marketing. Du meldest dich an und verlierst nach ein paar Tagen Werbung die Geduld weil du nichts verdienst hast und springst zum Nächsten. Mache bitte nicht den gleichen Fehler, es braucht einfach ein bisschen Zeit, bis am Ende etwas herauskommt!

6. Gleiche Programm bewerben, obwohl man nichts verdient

Das Gegenteil zu Fehler Nr.5 ist Fehler Nr.6. Du bleibst einfach zu lange bei einem Programm, obwohl Du nichts verdienst! Klar solltest Du etwas Zeit investieren und nicht gleich aufgeben, falls Du nichts verdienst. Jedoch auf Dauer an einem Programm hängen zu bleiben, obwohl es nichts einbringt, ist allerdings auch nicht richtig! Es gibt genügend Programme dort draußen, die profitabler sind.

Ich hoffe ich konnte Dich ein bischen auf deinem Weg ins Affiliate Marketing unterstützen und würde mich freuen wenn ich Dich vor dem einen oder anderen Fehler bewahren kann.

Bis Bald

Nicole

Affiliate Marketing – Die wohl einfachste Möglichkeit Geld im Internet zu verdienen?

Warum ist Affiliate Marketing die wohl einfachste Möglichkeit im Internet Geld zu verdienen? Hier mal eine kleine List mit Vor- und Nachteilen.

Fangen wir erstmal mit ein paar Nachteilen an:

Nachteile von Affiliate Marketing:

    • Ein Nachteil ist wohl, dass Du kein eigenes Produkt hast und somit der Gewinn kleiner ist. Du wirst pro verkauftem Produkt weniger verdienen, als wenn es dein eigenes Produkt ist.
    • Du verdienst im Affiliate Marketing oft nur einmalig. Der Hersteller des Produktes kann dem Kunden immer und immer wieder etwas verkaufen, da er deren Daten hat. Du verdienst oft nur beim ersten Verkauf. (Aber dafür gibt es eine Lösung: Emailmarketing als Affiliate)

Vorteile von Affiliate Marketing:

Diesen Nachteilen stehen allerdings, wie ich finde, immens viele Vorteile gegenüber, die den geringeren Verdienst mehr als kompensieren.

    • So hast Du keine Produkte; du musst nichts herstellen, lagern oder verschicken.
    • Du musst dich nicht mit unzufriedenen Kunden rumärgern.
    • Als Affiliate brauchst du überhaupt keinen Kontakt zum Kunden haben.
    • Man ist nicht gebunden und kann jederzeit aufhören ohne große Verpflichtungen. Man kann z.B. zwei Wochen pausieren und Urlaub machen. Du bist einfach flexibler.
    • Man ist auch flexibler in der Produktauswahl. Verdienst Du z.B. mit einem Produkt kein Geld, suchst du dir ein besseres aus. Wenn Du die Produkte selbst herstellst, ist das nicht so einfach.
    • Du hast NULL Anfangskosten. Sie brauchen kein Startkapital! (Außer der Betrag X für Ihre Gewerbeanmeldung und Website)
    • Dadurch hast Du auch in der Zukunft KEIN finanzielles Risiko! Falls es nicht funktioniert, hörst Du einfach auf.
    • Im Affilitate Marketing brauchst Du dich nicht um die Zahlungsabwicklung kümmern.
    • Du musst überhaupt keine Verkaufserfahrung! So gut wie alle Verkaufsmittel werden vom Hersteller gestellt. Du musst nichts in dem Sinne verkaufen! Verkauft wird auf der Seite des Herstellers. Du musst nur die Leute auf denen Seite bringen.
    • Du kannst weltweit agieren und hast keine Einschränkungen bzgl.Versand etc., wie es mit einem eigenen Produkt wäre.

Fazit:

Es gibt bestimmt noch mehr Vorteile, vielleicht auch ein paar weitere Nachteile beim Affiliate Marketing.

Alles im allem kann ich aber sagen, dass Affiliate Marketing eine super Möglichkeit ist, ein kleines oder großes Nebeneinkommen, vielleicht sogar auch bei manchem ein Haupteinkommen, ohne besonders viel Arbeit zu erwirtschaften!

In nächstens Artikel zeig ich Dir Die 6 größten Fehler im Affiliate Marketing die Du unbedingt vermeiden solltest.

Bis Bald

Nicole

 

Affiliate Marketing einfach erklärt

Affiliate Marketing ist eine gute Möglichkeit, Geld im Internet zu verdienen, weil Du wenig oder gar kein Geld investieren musst, Du brauchst keine Produkte einkaufen, Du musst dich nicht mit Kundenservice oder mit dem Versand beschäftigen.

Alles was Du im Affiliate Marketing wirklich brauchst, ist der starke Wunsch, erfolgreich zu sein und dein Wissen auch umsetzen. Ich kann Dir die nötige Motivation geben, die Du brauchen wirst und Dich mit dem all dem Wissen und den Kenntnissen versorgen.

Das beste Beispiel ist wohl der Versicherungsmarkt. Die Versicherung zahlt dem Makler eine Provision aus, wenn er es schafft irgendjemandem eine Versicherung anzudrehen. Viele Banken zahlen auch eine kleine Provision, wenn jemand einen neuen Kunden anwirbt. Das sind alles Affiliate-Programme. Aber nicht nur, wenn ein Verkauf zustande kommt, zahlen die Firmen. Im Internet gibt es noch viel mehr Möglichkeiten.

Man unterscheidet folgende Programme:

  • Pay per Click (jemand muss einfach nur auf die andere Seite gebracht werden)
  • Pay per Lead (jemand muss dazu gebracht werden, sich irgendwo (kostenlos) anzumelden)
  • Pay per Sale (jemand muss was kaufen)

Pay per Click

Eine einfache Besuchervermittlung. So wirst Du pro Besucher bezahlt, den Du auf deren Seite bringst, z.B. jedes Mal, wenn jemand auf Deiner Seite auf einem Banner bzw. Link klickt.

Pay per Lead

Hier reicht es nicht mehr nur, dass jemand auf die Zielseite kommt. Die Person muss sich irgendwo mit seinen Daten eintragen. So werdst Du hier z.B. bei einer Gewinnspielteilnahme oder der Anmeldung zu einem Newsletter bezahlt.

Pay per Sale

Die wohl schwerste, aber auch profitabelste Variante. Hier muss die Person etwas kaufen.

Das sind grob die drei Möglichkeiten, wie man als Affiliate online Geld verdienen kann. Diese sind im Schwierigkeitsgrad aufsteigend geordnet. Je schwieriger es wird, desto mehr wird allerdings auch bezahlt. Muss man sich beim „Pay-per-Click“ mit ein paar Cent pro Besucher anfreunden, können es beim „Pay-per-Sale“ mitunter schon 100 EUR sein. Manche Programme zahlen auch ein Leben lang, solange der Kunde z.B. bei einer Flirtseite Mitglied bleibt. Man wird damit an den monatlichen Mitgliedsbeiträgen beteiligt.

Das Beste ist, dass der Besucher nicht gleich kaufen muss. Die Meisten Anbieter arbeiten mit Cookies, die auf dem Computer des Besuchers abgelegt werden. Diese bleiben, je nach Anbieter, ein bis drei Monate auf deren Rechner. So kann ein Kauf von der Person innerhalb dieses Zeitraums auf Dich zugeordnet werden und Du erhälst die Provision.

Auf diesem Blog lernst Du die Grundlagen des Affiliate Marketing kennen. Du wirst lernen, wie Du profitable Nischen findest, wie Du die besten Affiliateprodukte findest und wie Du es schaffen wirst, extrem viel Traffic für Deine Angebote zu generieren.

Alles, was ich Dir zeigen werde, erfordert wenig oder keine Investitionen und geringe technische Kenntnisse.  Es handelt sich um sehr grundlegende Techniken, die jeder erlernen kann!

Also, LET'S GO…

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat dann lass es mich doch in den Kommentaren wissen.

Bis Bald

Nicole